Trickbetrug, vor allem an älteren Menschen, ist leider keine Seltenheit. Die Betrügerinnen oder Betrüger gewinnen mit unterschiedlichen Täuschungsmethoden und Tricks das Vertrauen Ihres Gegenübers und verschaffen sich so Zugang zu deren Geld oder anderen Besitztümern. Doch man kann sich schützen! Es gibt bestimmte Tricks und Vorgehensweisen, die häufig angewendet werden. Welche das sind und wie man im Alltag weiterhin sicher unterwegs ist, kann man am 22.10. bei zwei hilfreichen Präventionsveranstaltungen der Polizei Abschnitt 23 erfahren.
Das Präventionsteam Frau Wollnik und Herr Lautsch

 von der Polizei klären an diesem Tag v.a. über Betrügereien am Telefon und an der Haustür auf und welche Tricks angewendet werden (zum Beispiel der Enkeltrick, Schockanrufe usw.). Im Anschluss an die Veranstaltungen können Fragen gestellt werden, die durch das 
Präventionsteam beantwortet werden.
 Außerdem wird Informationsmaterial für alle Besucher und Besucherinnen 
zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Aufsuchenden Seniorenarbeit und ist geeignet für alle Anwohnerinnen und Anwohner ab 55 Jahren. Es gilt die 3G-Regel (Geimpft, Getestet oder Genesen). Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter: 030 470 60 50-30.

1. Veranstaltung
10:00 – 11:30 Uhr im Pillnitzer Weg 8 (Gemeindesaal)

Enkeltrick - Nein Danke!, Enkeltrick – Nein Danke!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Veranstaltung
14:30 – 16:00 Uhr im Pillnitzer Weg 21

Enkeltrick - Nein Danke!, Enkeltrick – Nein Danke!

 

 

Enkeltrick - Nein Danke!, Enkeltrick – Nein Danke!

FÖV Verbund 

Individuelle Unterstützung im Alltag.

Als gemeinsames Versorgungsnetzwerk möchten wir Menschen so lange wie möglich ein selbstbestimmtes und aktives Leben im gewohnten Umfeld ermöglichen.

Bleiben Sie vernetzt

Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Enkeltrick - Nein Danke!, Enkeltrick – Nein Danke!
Enkeltrick - Nein Danke!, Enkeltrick – Nein Danke!

© Fördererverein Heerstraße Nord e.V. 2021

Buy now